Consumer Marketing

Deployment-Solutions

E.I.S. - Easy Install Service

Betriebssystem- & Software Deployment

E.I.S.
cooles Deployment

E.I.S. - Easy Install Service

Infos rund um das Thema Deployment

was, wo, womit, weshalb und so weiter.....

Ob "normales" Software- oder gar ein Betriebssystem-Deployment, zu dem Thema automatisierte Installation von Software und Betriebssystemen tauchen genügend Fragen auf. Einige werden wir hier im Laufe der Zeit beantworten.

Erfahren Sie hier mehr über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Deployment Technologien. Unter Vor- & Nachteile einer CD-Installation, Netzwerk-Installation, sysprep-Installation, Image-Installation, SMS-Installation und WDS-Installation finden Sie die jeweiligen Informationen hierzu.

Bevor natürlich eine Anwendung auf einem Computer installiert werden kann, muss natürlich ein Betriebssystem vorhanden sein. Bevor aber der Rollout Prozess in Gang gesetzt wird, gibt es noch einige Dinge aus dem Bereich Betriebssystem-Deployment, Software-Deployment und der Verwaltung zu beachten.

| 01.02.2009 | www.consumer-ag.de | . |

CD-Installation

Automatisierung möglich?

Selbst bei einer CD-Installation ist dank einer winnt.sif Datei ein Stück Automatisierung möglich. Wie das ganze geht, lesen Sie hier.

Netzwerk-Installation

Wie geht das?

Die Zeiten einer Netzwerk-Boot-Diskette sind wohl vorbei, welche Möglichkeiten gibt es heute? Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema.

sysprep-Installation

Clone Vorlagen erstellen

Microsoft liefert schon seit Jahren das Tool sysprep mit seinen Betriebssystemen aus. Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema.

Microsoft WDS

Windows Deployment Services

Seit Windows Server 2003 SP2 bietet nun auch Microsoft eine Deployment Lösung an. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Treiber einbinden

Was gehört wohin?

Bei einer automatisierten Installation müssen die unterschiedlichsten Dateien angepasst werden (winnt.sif, TXTSETUP.SIF, HIVESFT.INF, DOSNET.INF, sysprep.inf, unattend.txt). Hier gibt es Infos dazu.